alt text
alt text

–  Providentia –

Ein norddeutsches Traditionsschiff in Fahrt!

Ende des 19. Jahrhunderts befand sich in Finkenwerder die größte deutsche Hochseefischereiflotte unter dem Zeichen H.F. (Hamburg-Finkenwerder). Die Schiffe wurden fast ausnahmslos als reine Segler gebaut. Von der Flotte sind heute nur noch 4 Exemplare erhalten.

 

HF 42 „PROVIDENTIA" ist mit ihrem besonderen Unterwasserschiff der einzige erhaltene Hochsee Kutter-Ewer. Die Ostseeschule Flensburg übernahm das Schiff 2012 mit dem Ziel, es als einzigartiges Kulturdenkmal zu restaurieren und zu erhalten.

 

Die dafür erforderlichen Arbeiten und Aktivitäten wurden in den letzten 5 Jahren durch die Jugendlichen der Ostseeschule gemeinsam mit erwachsenen Fachleuten bewältigt. Eine riesige Zahl an Helfern, Spendern und Sponsoren hat diese Mammutaufgabe mit ihrer Unterstützung erst lösbar gemacht. Nun ist die Zulassung als Traditionsschiff erfolgt und „PROVIDENTIA" kann in See stechen.

 

Segeltörns mit Kindern und Jugendlichen, und damit verbunden, die Ausbildung in traditioneller Seemannschaft werden künftig zum Schulalltag gehören; genauso wie die Pflege und Unterhaltung des Schul-Schiffes. Durch Vercharterung und Touren auf maritimen Festen werden die nötigen finanziellen Mittel für Instandhaltung und Werftaufenthalte generiert und immer gleichzeitig auch das maritime Erbe in Form dieses bald 125 Jahre alten Schiffes bewahrt.

H.F.42 "PROVIDENTIA"

Ostseeschule Flensburg

Klosterholzweg 30 · 24944 Flensburg

 

providentia@ostseeschule-flensburg.de

+49 (0) 461 80724796